Pura Vida – Das Leben genießen (Kuchen für die Seele)

Pura Vida … lass mal das Leben genießen am besten mit Kuchen

Heute habe ich einen Kuchen für Dich, da schlackern Dir die Ohren. Ich bin ja eigentlich kein Fan von Rhabarber. Zu sauer, nicht kompatibel genug für Kuchen, hart im Biss und eigentlich so gar nicht meins. Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich den Rhabarber neu entdeckt habe.

Rhabarber stammt aus dem Himalaya. Seit dem 11. Jahrhundert gelangte Rheum rhabarbarum L. als Importware aus Zentralasien oder China über die arabische Medizin des Mittelalters und die Schule von Salerno in die abendländische Medizin des Mittelalters, wo nicht wie heute die Stängel, sondern vor allem die unterirdischen Sproßachsen – insbesondere zur Zubereitung von Arzneimitteln – Verwendung fanden. Diese Zusatzinformation hatte mein Interesse geweckt. Denn, wo pflanzliche Medizin zu finden ist, da bin ich zuhause. Die getrocknete und geschälte Wurzel der Heilpflanze Rhabarber findet Anwendung bei Verstopfung sowie bei Entzündungen des Zahnfleisches. Als Tee zubereitet wirkt er abführend und stuhlerweichend. Leider wird er jedoch nicht in der Schwangerschaft oder Stillzeit empfohlen, daher werde ich Dir das Rezept für den Tee auch nicht veröffentlichen. Unbedenklich ist der Genuss des Stängels in Form von Kuchen. Du solltest dieses Rezept unbedingt ausprobieren, mit einer Tasse Kaffee dazu und Pura Vida kann kommen.

Dieser Erdbeer-Rhabarber-Kuchen ist so einfach zuzubereiten und perfekt für Back-Anfänger! Er ist weich, saftig und der säuerliche Geschmack des Rhabarbers wird durch die Süße des knusprigen Mandel-Toppings perfekt ausgeglichen. Du kannst sogar das ganze Jahr über verschiedene Varianten dieses Kuchens zubereiten, indem du andere Früchte, die du zu Hause hast, verwendest. Ob Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Pflaumen oder Äpfel – alles ist möglich! Einfache Rührkuchen wie dieser werden nie langweilig und ich bin mir sicher, dass du dieses Rhabarberkuchen-Rezept ebenfalls lieben wirst!

Um dem Rhabarber Kuchen das gewisse etwas zu geben, verwende ich Erdbeeren und eine Handvoll Blaubeeren. Den selbstgemachten Blütenhonig für das karamellisieren der Mandeln und ganz viel Liebe.

Zutaten:

3-4 Stangen frischer Rhabarberstiel klein geschnitten und mit 2 EL Kokosblütenzucker vermischt

150g Erdbeeren klein geschnitten und mit 2EL Stärke oder Mehl vermischt

1 Handvoll Blauberren

Für den Teig:

280g Dinkel- oder Vollkornmehl

2 TL Backpulver

½ TL Natron

½ TL Salz

150g Kokosblütenzucker

110g pflanzliche Margarine (oder Butter)

120g griechischer Joghurt

120ml Mandelmilch ungesüßt

½ frisch gepresste Zitrone

2TL Vanilleextrakt

Für das Mandeltopping:

80g gehobelte Mandeln

2EL Blütenhonig oder 50g Zucker

50g Butter

 

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Seiten einer 22-cm-Springform leicht einfetten (ich nehme gerne Kokosöl) und den Boden mit Backpapier auslegen. (Die Form darf auch ein bisschen größer sein).
  2. Die Rhabarberscheiben und 20 g Zucker in eine kleine Schüssel geben. In einer anderen Schüssel die Erdbeerwürfel mit Stärke vermengen. Beiseitestellen.
  3. Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Rührschüssel vermischen.
  4. In einer anderen Rührschüssel die Butter und den Zucker mit einem elektrischen Handmixer cremig mixen. Dann Mandelmilch, Joghurt, Zitronensaft und Vanilleextrakt untermixen.
  5. Die trockenen Zutaten zu den Feuchten geben und kurz zu einem Teig verrühren.
  6. Den Teig in die vorbereitete Form geben.
  7. Rhabarber und Erdbeeren darauf verteilen. Zum Schluss noch die Blaubeeren locker über die anderen Früchte geben.
  8. Den Kuchen 30 Minuten backen. (Wenn du das Mandel-Topping weglässt, backe den Kuchen insgesamt 50-60 Minuten).
  9. Nach 25 Minuten Backzeit das Mandel-Topping zubereiten. Die Butter und den Honig langsam in einem Topf schmelzen. Dann die Mandeln unterrühren und karamellisieren.
  10. Den Ofen vorsichtig öffnen und die Mandelmischung auf dem Kuchen verteilen. Weitere 20-30 Minuten backen, bis ein Holz-Spieß sauber herauskommt.
  11. Anschließend den Kuchen 15 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und zum vollständigen Abkühlen auf ein Auskühlgitter stellen.
  12. Nach Belieben mit Granatapfelkernen garnieren und mit etwas Puderzucker bestäuben. Genießen! Pura Vida

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.